the space between

Anina Miescher


Serie mit vier Fotografien digital bearbeitet, Text
Laserdruck auf Papier, 56 x 97 cm

hommage an kreuzberg
Meine Jacke sitzt locker, ein kühler Herbstwind weht. In der Grossstadt fühle ich mich klein. Ich bin anonym. Ein winziger Teil einer riesigen Menge – eine weitere Person in den viel bewanderten Strassen. Ich schaue auf mich herab, wirke plötzlich riesengross – meine Jacke umhüllt Kreuzberg.

tram nr. 7
Tief in der Nacht – kaltes, grelles Licht scheint auf mich herunter. Wo ist heute der Mond geblieben? Der Himmel steht in Flammen. Da hinten in der Glut die Nummer Sieben – bahnt sich den Weg durch den Rauch und Russ. Ich steige ein und schliesse meine brennenden, übermüdeten Augen.

deep down
Mein Blick verendet in der Leere. Vor mir ein Tunnel – oder doch eine Gasse? Wo bin ich geblieben, wo war ich? Versunken in meinem Unterbewusstsein – gedankenvertieft? Verloren in meinen Sinnen? Unsichtbar, unfassbar, unbenannt – vielleicht doch nur ein Geist? Mir geht ein Licht auf.

head in the clouds, clouds in the head
In der Gondel schwebend – der Boden weit entfernt. Unter mir der Sitz der U-Bahn. Lichter ziehen in Linien vorbei. Im Fenster Dunkelheit – meine eigene Reflektion. In der Ferne eine Stadt, doch welche nur? Die Welt steht Kopf: Schäfchenwolken zieren den Himmel und benebeln meine Sicht.

wachsein – schlaf
traum – realität
analog – digital
körper – geist
rationalität – halluzination
logik – fantasie
abstraktion – vernunft
diffus – klar
kontrolle – machtverlust
freiheit – grenzen
ordnung – chaos
hypnagogia

Ein Kommentar zu „the space between

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑